Serielles Massentesten in Betrieben und Unternehmungen
0 %
Allgemeine Informationen

  • Das serielle Testen basiert auf dem Grundsatz der doppelten Freiwilligkeit. D.h. die Betriebe sowie die zu testenden Personen entscheiden selber, ob die Testmöglichkeit in Anspruch genommen wird.
  • Es können sich auch Personen testen lassen, die bereits eine Covid-Impfung erhalten haben oder schon einmal an Covid erkrankt sind.
  • Der Bund übernimmt die Laboranalyse-Kosten. Der Kanton trägt die Logistik-Kosten. Es fallen für die Institutionen keine direkten Kosten an.
  • Der Kanton hat für die Durchführung der seriellen Tests eine Zusammenarbeitsvereinbarung mit dem Labor SYNLAB getroffen.
  • Der Betrieb / Die Unternehmung ist für die korrekte Entnahme des Testmaterials bei den Testpersonen, für die sichere Verpackung, Etikettierung und Lagerung des Materials bis zur Übergabe an SYNLAB verantwortlich.

Angaben Betrieb *

Angaben verantwortliche Kontaktperson *

Anzahl Mitarbeitende im Betrieb *

Zirka Anzahl Mitarbeitende, die sich testen lassen wollen *

Bestätigung (Bitte ankreuzen) *

Weiteres Vorgehen

  1. Das Antragsformular wird elektronisch dem Amt für Gesundheit übermittelt.
  2. Das Amt für Gesundheit wird den Antrag prüfen. Bei einem positiven Entscheid werden Ihnen per Mail die Zugangsdaten für den Start des seriellen Testens sowie die notwendigen Informationen zugestellt.
  3. Die Details über die Anlieferung und Abholung der Tests werden direkt zwischen dem Betrieb und dem Labor (SYNLAB AG) vereinbart.